Forum für neue Sichtweisen

Impulse für Lösungen

Gemeinsame Abend mit Systemischen Strukturaufstellungen (SySt®)

  • Auf einfache Weise persönliche und berufliche Fragestellungen bearbeiten.
  • Zusammenhänge werden klarer und wertvolle Ressourcen können aktiviert werden.
  • Neue Sichtweisen zeigen sich und laden zu überraschenden Lösungen und Handlungen ein.

Grundsätzlich lässt sich jedes Thema, jede Fragestellung mit SySt® beleuchten. Ziel ist es Veränderungsprozesse auszulösen und auf sie einwirken zu können. 

Beispielsthemen aus dem privaten Kontext:

  • Starke Entscheidungen
  • Optimale Lebensbalance, körperliches Wohlbefinden
  • Konflikte und rätselhafte Situationen
  • Berufung und kreative Ideenfindung

Organisationskontext:

  • Veränderungsprozesse gestalten und Probehandeln
  • Innovationen und Strategiearbeit
  • Teamarbeit, Kultur- und Wertearbeit
  • Führung und Gruppendynamik
  • Nachfolgeregelung (Familienbetriebe), Fusionsarbeit

Das Forum steht allen Interessierten offen. Sie können eigene Themen bearbeiten, als Repräsentant/in wertvolle Erfahrungen machen, oder als Besucher/in unsere Arbeitsweise kennen lernen. 

Informationen

  • Nächster Termin: Montag, 4. Februar 2019, Beginn: 18.30 bis 21.30 Uhr
  • Ort: CH-8590 Romanshorn, Blumenweg 1 (abwechselnd in Widnau und Romanshorn)
  • Kostenbeitrag: 60 CHF
  • Für eine ausführliche Bearbeitung mit Voranmeldung eines eigenen Themas: 240 CHF (Dies beinhaltet: Vorgespräch bei separatem Termin, Strukturaufstellung während des Forums und eine telefonische Nachbesprechung nach ca. 3 Wochen)
  • Ablauf: Jeder Abend hat einen anderen thematischen Fokus. Im Rahmen von SySt® Miniaturen und anderen Inputs erhalten die Teilnehmer/innen Impulse für berufliche und/oder persönliche Fragestellungen. Darüberhinaus wird eine umfangreiche Strukturaufstellungsarbeit geleitet.
  • Gastgeber: Carmen Can und Roger Longhi (www.longhi-consulting.ch)
  • Anmeldung per Email: info@neuesichtweisen.ch per SMS, Telefon:  +41795698674.  www.neuesichtweisen.com 

Was sind systemische Strukturaufstellungen nach SySt®?

Es ist ein räumliches Darstellungsverfahren, eine Art von transverbaler Sprache mit deren Hilfe Systeme und Teile des Systems im Raum aufgestellt werden. Oder anders gesagt: Eine lebendige Powerpoint! Aufgestellt werden kann mit Personen, Bodenanker oder Stühlen, die als Platzhalter für die Elemente der Fragestellung dienen.

Ziel einer solchen räumlichen Abbildung ist es, das betrachtete System zu veranschaulichen, zu untersuchen und in die gewünschte Richtung zu verändern. Kompetenzen und Ressourcen werden dabei gezielt aktiviert. Entwickelt wurde die Strukturaufstellungsarbeit von Prof. Dr. Matthias Varga von Kibéd und Dipl. Psych. Insa Sparrer als systemisch-konstruktivistischer Ansatz, eingebettet in den lösungsfokussierten Ansatz der Schule von Milwaukee.